Sortie Romande

12. Juni 2021- 13. Juni 2021

Die Sortie romande fand heuer zum 14. Mal in Folge statt, am 12. und 13. Juni.  Die Route sollte durch den Westschweizer Jura und die angrenzende französische Region bis nach Oyonnax führen. Wegen COVID-19 war Frankreich leider tabu und die Tour musste sich auf die Jurakette von Grenchen bis zum Vallée de Joux beschränken.
19 der 33 Teilnehmer trafen sich bereits am Vorabend am Startort Flughafen Grenchen und verbrachten bei Speis und Trank einen gemütlichen Abend. Der Rest schloss sich ihnen am Samstagmorgen an. 
Um 8.30 Uhr machten sich die 21 Motorräder in vier unabhängigen Gruppen auf den Weg. Die für Schweizer Verhältnisse verkehrsarme Route führte via Vauffelin - Sonceboz - Tavannes - Les Reussilles – Mont Crosin - St-Imier - Dombresson - Vue des Alpes - Les Ponts-de-Martel - La Brévine - Fleurier – Ste-Croix - Baulmes -Les Clées nach Vallorbe zum Mittagessen im Juraparc.
Nach einer leckeren Mahlzeit machten sich alle wieder auf den Rückweg via Le Pont - Mollendruz - Orbe- Mauborget - Couvet - Travers - Les Petits-Ponts - La Tourne - Valangin - Savagnier - Chaumont - Lignières - 
Prêles - Lamboing - Frinvillier nach Grenchen, dem Etappenziel nach kurvenreichen 350 Kilometern.
Der Abend auf der Hotelterrasse war angenehm warm. Die limitierte Anzahl Gäste pro Tisch vermochte die gute Laune und leidenschaftliche Gespräche nicht zu mindern. 
Am Sonntagmorgen belagerten die Frühaufsteher bereits vor sieben Uhr das Frühstücksbuffet. Ungeduldig sassen alle Teilnehmer schon 10 Minuten vor dem Termin auf ihren Maschinen. Wieder lockte eine gehörige Portion Kurven. Als Warm-up war diszipliniert der Grenchenberg zu überqueren. Dann konnte der Walzer beginnen: Perrefitte - Les Ecorcheresses (die Strecke eines mythischen Bergrennens) - weiter via Pichoux-Schlucht und Col des Rangiers zur Gilberte de Courgenay und zurück über den Col de la Croix. Linkskurven, Rechtskurven, rauf und runter, Ste-Ursanne - Epauvillers – Soubey - Les Enfers. Nach dieser Achterbahnfahrt beruhigte sich der Puls in sanftem Auslauf nach Westen, bevor zum Dessert nochmals die Vue des Alpes von Norden her bezwungen wurde. Der Jura hat wirklich viele schöne Töffstrassen zu bieten. Ziel der Sonntagsfahrt war das Restaurant Du Port in Erlach, wo Oncel und sein Team das abschliessende Mittagessen für uns vorbereitet hatten.
Das Wetter war auf der ganzen Strecke sonnig und warm, für einige in den Töffklamotten fast zu warm. 
Ein grosser Dank geht an André und Martin, welche diese Tour generalstabsmässig geplant und organisiert hatten. In Anerkennung ihrer Arbeit wurden die beiden mangels Gegenkandidaten einstimmig gewählt, den beliebten Anlass auch nächstes Jahr wieder zu organisieren.

Gute Besserung - Video an Max

Video von der Gruppe Blau

‹ zurück zur Liste
‹ zurück zur Liste